Service

Einkauf von Sekundärrohstoffen

Wir erwerben die Abfälle zur Verwertung von europäischen Fachbetrieben der Entsorgungsbranche. Je nach Bedarf der Recyclingbetriebe kaufen wir z. B. Kunststoffabfälle in Rollen, in Ballen, als Mahlgüter oder Klumpen. Mehr über unsere vielfältige Produktpalette erfahren Sie ebenfalls auf diesen Seiten.

Lagerung und Verladung

Ob von unserem Lager oder direkt beim Entsorger – wir und unsere Logistikpartner sorgen für eine schnelle und sichere Verbringung der Sekundärrohstoffe in Überseecontainern.

Weltweite Verbringung im Container

Wir arbeiten mit kompetenten Logistikpartnern zusammen, die unsere Abfälle zur Verwertung je nach Beschaffenheit in geschlossenen 20 Fuß oder 40 Fuß Überseecontainern zu den Recyclingbetrieben verbringen. Dabei legen wir auf den Einsatz zuverlässiger und kompetenter Spezialisten des Speditions- und Reedereigewerbes wert. Ihre jahrzehntelange Erfahrung garantiert die sichere Beförderung von Abfällen auf der Grundlage nationaler und internationaler Gesetze und Bestimmungen.

Verwertung von Sekundärrohstoffen

Durch Verwertung bzw. Recycling werden zum Beispiel die Kunststoffabfälle umweltgerecht verarbeitet und in den Wirtschaftskreislauf zurückgeführt. Unsere Produkte werden von zertifizierten Verwertungsanlagen werkstofflich verwertet. Mittels üblicher Verfahren der Kunststoffverarbeitung werden die Abfälle zur Rückgewinnung von Rohstoffen aufbereitet oder direkt in Endprodukte umgewandelt.

Qualitätsmanagement

Heutzutage unterhalten die meisten Abfallerzeuger/ -aufbereiter eigene Qualitätsmanagementsysteme. Ihnen wird für das Recycling eine große Bedeutung beigemessen. Zertifizierte abfallwirtschaftliche Tätigkeiten, wie z. B. das saubere Einsammeln und Sortieren, sind die Voraussetzung für eine gute Beschaffenheit der Handelsware und einer positiven Abfallbilanz.

Unser zertifiziertes Handelsunternehmen vermarktet ausschließlich Abfälle zur Verwertung. Diese müssen vor Übernahme einer Prüfung unterzogen werden und der genauen Betrachtung gemäß nationaler und internationaler Umweltgesetze standhalten. Nur einwandfrei sortierte, reinsortige Sekundärrohstoffe haben eine Chance, wirtschaftlich recycelt zu werden.

Darüber hinaus werden bei den Verwertungsanlagen regelmäßige Bestandsaufnahmen und Kontrollen durchgeführt.